Hörhilfen

Bei Ohrfehlbildungen, Schallleitungs- oder auch kombinierter Schwerhörigkeit gibt es die Möglichkeit der Versorgung mit einem Baha-Hörsystem. Bitte fragen Sie zuerst Ihren HNO-Arzt, ob eine dieser Indikationen oder eine andere auf Sie zutrifft. Einen erste Information über das Baha-Hörsystem finden Sie hier:

 

Das Baha-Hörsystem

Das Baha-Hörsystem arbeitet mit direkter Knochenleitung, wobei der Knochen den Schall auf eine funktionierende Cochlea (Innenohr) überträgt und dabei den Gehörgang und das Mittelohr umgeht. Die ausgezeichnete Funktionalität des Baha-Hörsystems beruht u. a. auf seiner einfachen Konstruktion mit Hörverstärker, Schnapp-Kupplung und einem kleinen Titanimplantat. Das Implantat wird während eines kleinen Eingriffs hinter dem hörgeschädigten Ohr eingesetzt. Baha-Träger berichten von einer Reihe von Vorteilen im Vergleich zu anderen Hörgeräten.

 

Erfahrungsbericht
Prof. Dr. med.
Daniel F. à Wengen

mehr...